Wohin des Weges (Lyric / Songtext)

Part 1:
Is unser aller Welt Schizophren, oder bin ich es?
In nem Überlebensspiel indem jeder nur für sich is
Misch ich meine Karten neu, was is falsch und was richtig?
Is die Antowrt auf die Frage heutzutage noch wichtig?
Gibts mehr als eine Wahrheit? Wie verschaff ich mir Klarheit?
Wieso is unsere Freiheit abhängig von unserer Arbeit?
Und wieso stellen wir uns fragen? Obwohl wir Antworten haben
Wieso streiten wir uns, wenn wir uns am Ende vertragen?
Is alles Schall und Rauch, lösen wir uns irgendwann mal auf?
Fogl ich wohl besser dem Verstand, oder der Stimme in meinem Bauch
mach ich heut lieber einen drauf, oder bleib ich bei ihr zuhaus?
Vielleicht nimmt alles seinen lauf

Ref:
Und wir gehn und wir gehn und wir gehn,
ein alter Mann fragt, Wohin des Weges?
Ich weiß es nich, ich weiß nur das die Straße hier
die Richtige is

Part 2:
Macht man sich selbst etwas vor, um den Anschluss zu finden,
muss man sich selbst erst verlieren? Um sich anschließend zu finden?
schreib ich meine Geschichte? oder wurde sie schon geschrieben?
Ist das Ende entschieden? kann man sich selber besiegen?
und wieso will der Mensch immer nur das was er nich haben kann?
Vielleicht weil er den Gedanken nich ertragen kann?
und sagt mal einer da gehts lang, nehm ich n anderen Weg
einfach so als Rebellion ihr braucht mich nciht dumm anzusehen
Hätt ich gewusst ihr letzter Kuss is mein Goldener Schuss,
Wieso verdammt nochmal kommt immer alles wie es muss
Das isn Brief an mich selbst, aus einer anderen Welt,
Wir haben uns verloren auf der Suche nach uns selbst

– Ref –

.